• Projektstandort im Westen der Türkei
  • Luftbildaufnahme des Windparks
  • Anlieferung und Aufbau der Mastelemente am Projektstandort
  • Betonarbeiten am Fundament einer der Windkraftanlagen

Windenergieprojekt in Yuntdag (Türkei)

Projektbeschreibung

Trotz der generell günstigen Windverhältnisse in der Türkei ist das Potential der Stromerzeugung aus Windkraft noch nicht ausgeschöpft. Windparks werden von Geldgebern immer noch als risikoreich eingeschätzt, d.h. Kredite und Darlehen sind schwer zu bekommen. Die zukünftigen Erlöse aus dem Verkauf von CO2-Minderungszertifikaten dienen potenziellen Geldgebern als Sicherheit und ermöglichen so die Finanzierung von Windprojekten.

Der Windpark in Yuntdag besteht aus 17 Windrädern, die bei guten Windverhältnissen pro Jahr ca. 160.000 MWh Strom ins Netz einspeisen. Mit dieser Menge können 300.000 Menschen mit regenerativ erzeugtem Strom versorgt werden. Dabei werden über einen Zeitraum von sieben Jahren jährlich ca. 100.000 Tonnen CO2-Emissionen vermieden. Durch das Projekt sinkt der Anteil an CO2-intensiverem, aus fossilen Brennstoffen erzeugtem Strom im Netz.

Das Projekt in Yuntdag schafft dauerhaft neue Arbeitsplätze für qualifizierte Facharbeiter aus der Region. Um einen reibungslosen Betrieb und die sachgemäße Wartung zu gewährleisten, wurden die Mitarbeiter umfassend geschult. Die Bevölkerung wurde in einer frühen Projektphase durch Konsultationen in die Projektentwicklung eingebunden. Das Projekt wurde vom TÜV SÜD verifiziert und ist gemäß Gold Standard zertifiziert.

Projektdetails als PDF-Download
© 2011 by www.aktiv-fuers-klima.de